Skip to main content

Mobile auf Platz 1 in Google? Mobile First!

Seit 2015 wissen wir alle um die Bedeutung der Mobile Optimierung von Webseiten für Google. Spätestens seit dem Roll-Out im April 2015 war klar, dass eine Mobile Optimierung der Webseite ein „Muss“ und kein „Soll man?“ mehr ist.

Doch eines war bisher nicht vorhersehbar:

Mobile First!

Google 04.November 2016 – (Link zum Google-Beitrag)

google mobile first


Was soll man jetzt seotechnisch unternehmen?

Das Google-Update betrifft schließlich die kompletten Mobilen Suchanfragen.

Tipps zur Mobile Optimierung der Webseite:

  • Ist meine Webseite Mobile-freundlich?

Mit diesem Google-Tool kann man einfach den Test seiner Webseite machen: Google Mobile-Friendly-Test.

Browser-Test

Es gibt auch einen ganz einfachen Test, ob die Webseite Mobile gut funktioniert: einfach das Browser-Fenster am Desktop an den Ecken so klein wie möglich ziehen (von der Breite her). Die Webseite sieht Mobile meistens genauso aus, wie man sie da im Browser dann dargestellt bekommt. Ist noch alles gut lesbar? Wenn ja: ziemlich gut. Wenn Texte Grafiken überlagern, ganz „verschwinden“ außerhalb des sichtbaren Bereichs – sieht die Webseite Mobile wahrscheinlich genauso aus. Am besten am Smartphone & Tablet nochmal direkt testen. Wenn sich das dort bestätigt – aktiv werden und Mobile optimieren. Und am besten am Desktop auch immer in mind. 2 Browsern die Ergebnisse testen. Ich persönlich empfehle sogar eine 3er-Kombi: Chrome & FireFox & Safari.

Der Mobile-Index soll den Desktop-Index als Hauptindex ablösen!

Das trägt der aktuellen weltweiten Entwicklung Rechnung, dass die Mobile Suche der Benutzer stetig zunimmt.

Es stellen sich jetzt also folgende Fragen in den Vordergrund:

  • Ist die Webseite für die Mobile Nutzung (Handy, Tablet) konfiguriert?

Browser- und Google-Test dazu siehe oben.

  • Gibt es 1 Ansicht für die PC-Nutzung UND für die Mobile Nutzung (Responsive) oder habe ich 2 verschiedene Ansichten?

Wenn 2 verschiedene Ansichten vorhanden sind, wirft das neue Fragen auf, z.B. Duplicate Content (gleicher Inhalt auf 2 verschiedenen Webseiten-URLs aufrufbar).

  • Können die Bots von Google die Webseite bzw. Shopseite problemlos durchlaufen?

Google-Test dazu in den Tipps siehe oben oder direkt in den Google Webmaster Tools (Search Console).

Ein Problem ist häufig, dass den Website-Inhabern gar nicht klar ist, dass ca. 40% der Besucher mit „Mobile Devices“ (Handy, Tablet) auf die Webseiten kommen. Am besten mal in Google Analytics oder PIWIK nachschauen, wieviele Besucher das auf der eigenen Webseite ausmacht! Sie haben doch ein Tracking-Tool oder nicht? Wenn nein, Google Analytics oder PIWIK installieren (lassen).

Deutschland liegt bereits 2014 weltweit auf Platz 4

Deutschland lag schon in 2014 mit dem Handy vorne: mit 137 Minuten Smartphone-Nutzung gegenüber 129 Minuten TV-Nutzung. Die Zahlen gelten für „Multiscreen-Nutzer“, d.h. TV schauen und gleichzeitig am Handy aktiv sein.

Infografik: Smartphone überholt TV | Quelle: Statista (de.statista.com/infografik/2023/taegliche-nutzung-von-smartphone-und-tv-fuer-medieninhalte/)

Wobei ich mich frage, wie aussagekräftig für ein ganzes Land 400 Befragte sind.

Warum muß es eigentlich immer Google sein? Ist nicht BING, Yahoo & Co. auch interessant?

Das führt uns zur Frage:

Ist Google jetzt die Nr. 1?

Klare Antwort:

Ja!

Weltweit!

Infografik: Marktanteile der meistgenutzten Suchmaschinen nach Page Views weltweit in ausgewählten Monaten von Januar 2013 bis August 2016 | Quelle: Statista 2016 (de.statista.com/statistik/daten/studie/225953/umfrage/die-weltweit-meistgenutzten-suchmaschinen/)

Kann man sich jetzt weiter einen Platz 1 in Google kaufen?

Auch: ja.

Aber nur mit Google AdWords (und besser mit einem Google-zertifiziertem Partner).

SEOwoman – SEO you up and keep ranking!

Viel Erfolg bei der Optimierung.



Ähnliche Beiträge



Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *