Skip to main content

▷ 35c3 » Smart Home – Smart Hack

Der Titel hält, was er verspricht: Smart Home – Smart Hack ist einer der besten deutschen Vorträge vom 35c3.

Jeder, der sich überlegt IoT und Smart Home privat einzurichten, MUSS dieses Video gesehen haben!

Wenn sich der Nachbar z.B. die smarte Glühbirne aus dem Garten klaut und dann das WLAN-Passwort hat, welches unverschlüsselt auf den Devices gespeichert wird.


Video: Smart Home – Smart Hack

von Michael Steigerwald

Links


Beschreibung

Mehr als 10.000 unterschiedliche Device-Hersteller aus aller Welt verwenden die Basis-Plattform (WIFI-Modul, Cloud, App) eines einzigen Unternehmens zur technischen Umsetzung ihrer Smart-Home-Produkte.

Die Analyse dieser Basis zeigt erhebliche Sicherheitsmängel auch konzeptioneller Natur und somit diverse Angriffspunkte, von denen mehrere Millionen Smart Devices betroffen sind.
Der Vortrag stellt die Funktionsweise smarter Geräte im Zusammenhang mit der genannten Basis-Plattform dar, zeigt das Ausmaß der Sicherheitslücken anhand diverser Angriffsszenarien und bietet der Community eine Lösung für die sichere Nutzung der betroffenen Geräte.

Für die dem Vortrag zu Grunde liegenden Tests wurden verschiedenste Glühbirnen und Steckdosen verschiedener Hersteller bestellt und untersucht. Dabei fiel sofort auf, dass sehr oft ein ESP8266 (sehr kostengünstiger 32-Bit-Mikrocontroller mit integriertem 802.11 b/g/n Wi-Fi) der chinesischen Firma espressif verwendet wird.
Weitere Untersuchungen zeigten, dass neben dem verwendeten WIFI-Modul, unabhängig vom aufgedruckten Hersteller der Smart-Devices, auch dieselbe Cloud, sowie die gleiche Basis-App eines chinesischen IoT-Modul-Herstellers verwendet wird.

Diese Basis-Plattform ermöglicht somit jedem weltweit in kürzester Zeit selbst zum Reseller von bereits fertigen Produkten, wie „Smart Bulbs“ und „Smart Plugs“ zu werden, oder seine ganz eigenen Smart-Devices auf den Markt zu bringen, auch ohne den Besitz tieferer technischer Kenntnisse bezüglich IoT oder IT-Sicherheit.

Die Analyse der „Smart“-Devices, die diese Basis-Plattform verwenden, ist allgemein erschreckend. Einfachste Sicherheitsregeln werden nicht befolgt und es gibt gravierende systematische und konzeptionelle Mängel, die stark zu Lasten der Sicherheit der Endanwender gehen. Aufgrund der einfachen Möglichkeit des Bezugs und Inverkehrbringens solcher Smart-Devices sind ganz neuartige kriminelle Konzepte denkbar, die auch ohne großes Experten-Hacker-Wissen in die Tat umgesetzt werden könnten.

Der Vortrag stellt die Funktionsweise der untersuchten smarten Geräte im Zusammenhang mit der verwendeten Basis-Plattform dar und zeigt das Ausmaß der Sicherheitslücken anhand diverser Angriffsszenarien.

Abschließend wird eine Lösung des Sicherheitsdilemmas bei der Verwendung betroffener Smart-Devices angeboten, welche die sichere Nutzung dieser Geräte im eigenen Zuhause, auch für Nichtexperten, möglich macht.


Schlagwörter:

Link auf CCC Media:


Was ist 35c3?

Insidern ist der jährliche Kongress des Chaos Computer Club (CCC) natürlich längst bekannt, jedes Jahr wird eine Zahl nach oben „gezählt“. So ist Ende 2018 der Kongress 35c3, 2019 wird dann der 36c3 stattfinden.



Ähnliche Beiträge