Skip to main content

Bitcoin

Es ist eine neue Währung auf dem internationalen Markt: BITCOIN.

Was ist Bitcoin?

Bitcoin ist eine reine Online-Währung, die weder Münzen noch Scheine hat. Alles läuft digital, jede Buchung wird (im Moment noch) aufgezeichnet.

Wie läuft Bitcoin?

Bitcoin macht – wenn man es einfach und kurz definieren will – Strom zu Geld:

Jeder kann mitmachen und seine Grafikkarten-Rechnerleistung zur Verfügung stellen: wer auf seinen PC ein Programm installiert, kann seine Grafikkarte an sog. Blocks mitrechnen lassen. Werden die Blocks dann „genommen“, erhält man für die vom PC erledigte Arbeit 50 Bitcoins auf sein Konto.

Klingt kompliziert, hat aber großen Hintergrund:

Zum Start gibt man jedem, der seine Rechnerleistung zur Verfügung stellt und seine Grafikkarte etwa 2,5 Monate an einem Block arbeiten läßt 50 Bitcoins. Das entspricht einem momentanen Marktwert von etwa 1.000 US-Dollar. Mit diesen Bitcoins kann man dann selber wieder einkaufen gehen, es gibt inzwischen viele Leistungen wie z.B. Server, VPN, etc.

Wer das jetzt belächelt und denkt das Geld würde „aus dem Nichts“ geschöpft, der sollte mal ernsthaft nachdenken wo unser Geld herkommt: es wurde auch aus dem „Nichts“ geschaffen und ist – im Gegensatz zu früher – mit keinem realen Wert hinterlegt.

Wer zahlt mit Bitcoin?

Am Anfang 2009 eher „gedümpelt“, ist der Markt im Moment richtig am boomen, was mit der sog. Silkroad in Verbindung gebracht wird.

Wie geht es mit Bitcoin weiter?

Bei einer Geldumlaufmenge von 21 Millionen Bitcoins wird das Einführungssystem (50 Bitcoins pro berechnetem Block) gestoppt. Stattdessen erhält jeder für seine Rechnerleistung eine sog. „fee“, also eine Gebühr wie sie auch PayPal berechnet. Das System ist mE durchaus zukunftsfähig, da hat sich jemand richtig Gedanken gemacht.

Man kann dann bald über sog. QR-Codes mit seinem Smartphone in der Kneipe sein Bier bezahlen – in Bitcoins 🙂

Welche Vorteile hat Bitcoin?

Der größte Vorteil ist: es kann kein Konto gesperrt werden (siehe Wikileaks damals) und es kann auch keine Transaktion abgebrochen/unterbrochen werden.

Steuerlich ist Bitcoin wie jede andere Währung auch zu betrachten.

Das ist jetzt sehr vereinfacht dargestellt, eine ausführliche Erklärung findet man im Chaosradio und eine gute Diskussion darüber in einem Forum.

Das Thema ist auf jeden Fall sehr spannend, denn wie wird die Bankenwelt auf die neue Währung reagieren, die ohne Scheine und vor allem ohne Bank auskommt, da P2P praktisch jeder Rechner eine eigene kleine „Bank“ darstellt? Im Moment scheint es noch nicht Ernst genommen zu werden, aber das könnte sich in den nächsten Monaten noch schnell ändern.

Nachtrag am 06.10.2013

3,5 Millionen Bitcoins der Silk-Road wurden beschlagnahmt: The Hacker News

Und hier in Deutsch über die Verhaftung: Spiegel



Ähnliche Beiträge

▷ 35c3 → Die besten Videos ?

▷ 35c3 → Die besten Videos ?

lll➤ Die besten Videos vom 35c3
▷ Du kannst alles hacken – du darfst dich nur nicht erwischen lassen. » ✓ Track me if you, oh… ✓ » Smart Home – Smart Hack ✓ » All your Gesundheitsakten are belong to us ✓ » Du kannst alles hacken … ✓ » Venenerkennung hacken ✓ » Freude ist nur ein Mangel an Informationen ✓



Kommentare

Malte Landwehr 7. August 2011 um 09:46

Im Gegensatz zu Online Banking bei deutschen Banken reicht es aber wenn jemand deinen Rechner hackt und schwups ist dein ganzes Geld weg. Dafür benötigt man lediglich eine einzige Datei. Es gibt keine doppelte Sicherheit über TANs.


SEOwoman 7. August 2011 um 09:56

@Malte: Meinst du jetzt bei Bitcoin?


Malte Landwehr 7. August 2011 um 13:01

Ja ich meine die Wallet-Datei bei Bitcoins.


Detektei 26. August 2011 um 18:26

Früher haben Eltern wegen der Telefonrechnung gefragt „wer hat soviel telefoniert“…

Wenn das Schule macht werden Eltern wohl bald nach Erhalt der Stromrechnung fragen müssen, welches der Kiddies jetzt wieviel Bitcoins auf dem Konto hat..

Bei einigen Firmen dürften dann auch die Stromkosten explodieren und Bitcoin-Rechnerei gilt bald als Kündigungsgrund.


Mystery Shopping 22. November 2011 um 00:45

Ich finde die Idee einer Internetwährung eine gute Idee. Eine Währung die keinen Wechselkurs mehr brauch um mit Menschen aus anderen Ländern zu Handeln.
Ausnahmen sind natürlich, dass mit Landeswährung eingezahlt wird. Aber dann alle mit dem gleichen Handeln.


O.Aydin 20. Januar 2012 um 10:00

Netter Beitrag. Bitcoin sind zur Zeit wieder hoch im Kurs. Wer also jetzt zulangt, wird sicher demnächst einen Gewinn damit haben.


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *