Skip to main content

Google ignoriert Links auf 404-Seiten

In meinen SEO-Kursen weise ich ja immer wieder darauf hin, wie wichtig es ist die Kontrolle über seine 404-Fehlerseiten zu haben und diese (normalerweise per 301) weiterzuleiten.

Jetzt weist auch Google wieder darauf hin, dass auf den Fehlerseiten keine Links ausgelesen werden und man einfach dafür sorgen soll, dass seine Webseite funktioniert! Ergo: 404-Fehler beheben und das regelmäßig, checken über die Google Webmaster-Tools!

404-Seiten Google ignoriert Links

Ich poste das aus aktuellem Anlass, denn vielen Kunden / Besitzern von Internetpräsenzen, ist es NICHT klar, dass bei Umstellung z.B. von einer Shop-Software auf eine andere, Änderungen in der Navigationsstruktur, Löschen von Produkten oder von einem bestehenden CMS auf ein neues System, auch die LINKS (inkl. der von Bildern mit Ranking!!!) umgezogen werden müssen.

Jede Webseite sollte unbedingt die Google Webmaster-Tools installiert haben und regemäßig nutzen!



Ähnliche Beiträge



Kommentare

Björn Staven 23. Januar 2015 um 10:15

Komplette Zustimmung!


olli 23. Januar 2015 um 12:09

Wir haben auch das Problem gehabt, und konnten aber die dadurch resultierenden Abstrafungen wieder abwenden. Leider ist Google aber nicht ganz so schnell mit dem Abbau der angezeigten Fehler.
Ob Fehler, die nun durch die Robots.txt gesperrt wurden nun auch irgendwann einmal verschwinden ist noch nicht bewiesen 🙂


Top 10 der Woche 04/15 – SEO-united.de Blog 26. Januar 2015 um 10:13

[…] Google ignoriert Links auf 404-Seiten – In meinen SEO-Kursen weise ich immer wieder darauf hin, die Kontrolle über seine 404-Fehlerseiten zu haben. Jetzt weist Google darauf hin, dass auf den Fehlerseiten keine Links ausgelesen werden. Weiter… […]


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *