Skip to main content

WordPress-SEO vs. Yoast SEO Premium

Neben anderen nützlichen Funktionen nutzen wir das Yoast SEO-Plugin hautpsächlich für die einfache Snippet-Vorschau und Kontrolle. Nach einem Update war in einer WordPress-Seite das Yoast SEO Plugin nicht mehr wie gewohnt nutzbar und wir hofften auf Verbesserung, wenn wir das SEO-Plugin in der Kaufversion einbauen. Leider wurde diese Erwartung nicht erfüllt.

Vorher: Yoast SEO Plugin

Kostenlos, aber sicher nicht umsonst: das SEO-Plugin ist bei uns seit vielen Jahren im Standard-Einsatz auf WordPress-Seiten. Übersichtlich zeigt es die Google Snippet-Vorschau für Title, URL, Description sowie – getrennt davon in einzelnen Feldern – die Eingabe-Vorschau.

Yoast SEO-Plugin (alte Version): WordPressSEO Version 1.4.15 als zip-Datei

yoast seo plugin

Klarer Vorteil beim alten kostenlosen Plugin: die verbleibenden Zeichen werden angezeigt. Damit weiß ich sofort, ob ich noch Platz habe für ein Wort oder bei 3 Zeichen grad noch für ein ASCII-Häkchen.

Nachher: Yoast SEO Premium

Wo der Vorteil leider kein Vorteil mehr ist!

Yoast SEO Premium – die Kaufversion des WordPress-SEO-Plugin

yoast seo premium

In der gekauften Variante ist eine Bearbeitung in getrennten Feldern zur Eingabe und Ansicht der Ausgabe leider nicht mehr gegeben. Auch die Anzeige wieviele Zeichen noch übrig sind, ist weggefallen. Eine klare Verschlechterung zum vorherigen kostenlosen Tool!

Yoast SEO Premium & WPML

Auch mit dem Sprach-Plugin von WPML (Kauf-Variante) kommt das neue Yoast SEO Premium nicht mehr hin. Hier müsste die korrekte URL lauten: www.loeffler.de/en/ (Startseite in englisch), aber das Tool erkennt den WPML Subfolder offensichtlich nicht. Das ist nicht nur bei Hauptseiten so, sondern leider auch bei Unterseiten werden die Ordner nicht erkannt bzw. einbezogen.

yoast seo & wpml

Leider scheint das Plugin in WP direkt mit der URL-Funktion verknüpft zu sein: eine Änderung der URL im Yoast SEO Premium ändert auch direkt die URL vom WP-Beitrag! Es ist somit nicht möglich, den Fehler bezüglich WPML dadurch auszugleichen, dass die URL händisch angepasst wird im Tool. Der Canonical verweist jedoch korrekt. Es ist somit nur ein „Vorschau-Fehler im Tool“ und hat keine Auswirkungen in Google, da der Bot sich ja die korrekte Beitrags-URL schnappt.

Yoast Plugin Support

Wir haben das Problem auch an den Yoast Plugin Support gesendet. Ramon antwortet uns aber leider:

Unfortunately, we think this is an issue specific to your site. Therefore, we would like to get access to the WordPress admin of your website. This will allow us to look at your specific setup and help us find a solution.

Leider kann ich „Ramon“ aktuell nicht über WP admin in die Seite reinlassen, von daher wird das Problem wohl grad so nicht zu lösen sein.

Fazit

Wir lassen auf den Seiten jetzt erstmal noch die alte Version laufen, bis das Yoast SEO Premium Kauf-Plugin für uns den passenden Stand hat.

Eigentlich ist es eh ein Armutszeugnis für die vielen CMS und Shop-Softwares, dass das überhaupt noch notwendig ist hier solche Tools zu verwenden und nicht standardmäßig eingebaut ist!

Dazu nutzen wir aktuell vermehrt auch den kostenlosen Snippet-Generator von SISITRIX für einen schnellen Test bzw. eine schnelle Vorschau:

SISTRIX: SERP Snippet-Generator



Ähnliche Beiträge



Kommentare

Dennis Farin 11. Dezember 2015 um 21:59

Naja, mir sind da noch so andere Kleinigkeiten aufgefallen. Funktionen werden zwischen den Updates einfach gestrichen, die Nutzer müssen als Beta Tester herhalten usw.
Eigentlich alles warum man sich seinerzeit Yoast SEO geholt hat ist hinfällig.

Das ein CMS von Haus aus nicht alle SEO notwendigen Funktionen von Haus aus unterstützt, naja, wichtiger ist mir da eher das das CMS als solches gut funktioniert und da macht WordPress einen guten Job. Viel trauriger finde ich da eher das ein Anbieter eines sehr speziellen Plugins seinen Code nicht mehr unter Kontrolle hat und gefühlt 3x am Tag irgendwelche Fixes rausgebracht werden müssen weil ja jeder Fehler ein Einzelfall ist. 🙁


Jasmin 18. Dezember 2015 um 17:30

Hallo,

ich finde das neue Yoast SEO Plugin jetzt richtig schlecht im Vergleich zu vorher!
Viele Dinge werden bei mir einfach nicht richtig oder falsch dargestellt. Das Ampellämpchen wechselt auch stets seine Farbe zwischen grün und orange. Wenn ich eine Seite oder einen Beitrag aktualisiere ohne großartig was geändert zu haben, ist die Ampel plötzlich orange. Speichere ich dann nochmal ist sie wieder grün. Das geht dauernd hin und her. Eingetragene Fokus Keywords werden auch manchmal einfach nicht mehr erkannt.
Ich hoffe die nächsten Updates lösen diese Probleme, weil ich irgendwie trotzdem auf dieses Plugin angewiesen bin.

LG Jasmin


Schlüsseldienst Essen 5. Januar 2016 um 10:06

Also wir nutzen für unsere Blogs immer Yoast SEO, wir sind sehr zufrieden damit.


Benni 5. Januar 2016 um 13:54

Ha, wie die Wege sich im Web manchmal kreuzen. Eben noch erkundigt bezüglich des Aufrufs zum SpirOktoberfest 2016, über die Fotos bei Dir gelandet und durch Zufall beim verschwinden gesehen das du einen tollen Vergleich auf die Beine gestellt hast der mir auch soeben meine Kaufentscheidung abgenommen hat.

Wollte mir die Premium Version nämlich heute noch ordern da ich einen 25% Coupon aufgrund der verpatzten Survey-Aktion von Yoast im letzten Jahr bekommen habe.

Jetzt warte ich dann lieber doch noch ;-)!

Grüßle
Benni


Tim 6. Januar 2016 um 22:12

Hi Alexandra,
danke für diesen Beitrag, das habe ich noch nicht gewusst 🙂


Daniel 9. Januar 2016 um 13:11

Hallo Alexandra, ich bin von dem neuen Update von Yoast SEO Plugin, wie wahrscheinlich die meisten, auch sehr unzufrieden. Darum arbeite ich auch noch mit der alten Version bis es vielleicht doch nochmal besser wird. Und wenn nicht, dann weiche ich eben auf andere Seo Tools aus. Es gibt ja auch noch ein paar andere zum Glück.
Den Snippet-Generator von SISITRIX werde ich auch nochmal genauer anschauen…
VG, Daniel


Lubna 14. Januar 2016 um 15:53

Also ich persönlich finde die Die Yoast-Premium Version unötig. Es gibt einfach genug ander Möglichkeiten und Alternativen, die SEO vereinfachen.
Sehr toller Beitrag. Gefällt mit.


El Mani 17. Januar 2016 um 15:32

Hallo ich habe Ihren Beitrag gelesen und finde Ihn sehr interessant. SEO ist wichtig. Ich befasse mich mit SEO und stöbere gerne mal bei euch SEO Experten. Gibt immer viel dazu zu lernen. Danke für die Info´s.


Thomas 20. Januar 2016 um 12:49

Danke für diesen interessanten Beitrag.


Günni 21. Februar 2016 um 23:28

Informativer Artikel. Dadurch habe ich das Yoast Plugin erstmal kennengelernt ^^


Lars @ Passives Einkommen mit P2P 22. Februar 2016 um 22:56

Danke dir für den Test. Das macht mir die Entscheidung wesentlich leichter 🙂


Andy 1. März 2016 um 12:48

Ich benutzte die Plugins von Yoast und bin eigentlich sehr zufrieden damit. Ich denke die beiden Plugins schenken sich in Summe nicht viel.


beflash 5. März 2016 um 14:47

Interessant zu wissen – hab mir schon überlegt die Premium Version zu holen. Werde da jetzt erstmal davon Abstand nehmen und auch weiter auf die kostenlose Variante setzen…

Viele Grüße aus Augsburg


Maja 6. März 2016 um 21:48

Ich finde ohnehin, dass das Yoast Premium Angebot nicht besonders viel Mehrwert bietet. Wenn es eine Möglichkeit gäbe einmal zu zahlen und die Lizenz nicht Domain gebunden wäre, okay.

Naja, trotzdem: Yoast bietet ein kostenloses Plugin, dass ich gerne nutze. Wer selber entwickelt, weiß dass da schon etwas Arbeit reingesteckt wurde. Im Prinzip würde ich schon dafür Yoast gerne Gels für eine Premium Version geben.


timo 12. März 2016 um 15:47

hey,
sehr guter artikel.
ich persönlich greife auch auf das kostenlose yoast plug in zu.
kann es nur empfehlen, das ampel system ist einfach zu verstehen und bietet einen unfassbaren mehrwert.


Irene 17. März 2016 um 14:45

Guter Artikel! Ich möchte mir demnächst auch eine Lizenz für dieses Tool kaufen.


Paul 17. März 2016 um 16:44

Ich verwende derzeit auch noch Yoast, bin aber teilweise auch ein wenig genervt von den zahlreichen Updates. Gefühlt sieht die Oberfläche alle paar Wochen anders aus. Mal sehen, ob ich evtl. umsteigen werde auf ein anderes SEO-Plugin.


Marcus 29. Juni 2016 um 18:34

Hat sich an den negativen Dingen was geändert?

Ich spiele mit dem Gedanken, mir die Premium-Version zuzulegen.


Blogger-Base.net 8. Juli 2016 um 22:08

Hallo Alexandra,

vielen Dank für diesen Artikel. Ist das Problem denn noch aktuell? Würde diesen Artikel gerne erwähnen, wenn er denn noch Bestand hat.

Vielen Dank im Voraus & schöne Grüße.

David – Blogger-Base.net


SEOwoman 17. Oktober 2016 um 08:07

Hallo David,
leider kann ich dir nicht sagen, wie die neue Premium-Version läuft, da wir alle Blogs auf das kostenlose Plugin „zurückgestuft“ haben. Im Moment muss man auch sehr aufpassen mit den Einstellungen: man gibt automatisch seine Daten an Onpage[dot]org ab. Kann man ausstellen, muss man aber wissen. Von daher ist ein Beitrag zum kostenlosen Plugin aktuell sicher sinnvoll. Würde mich über einen Link freuen, verlinke dich auch wenn ich wieder was dazu schreibe 🙂


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *