Skip to main content

YouTube Monetarisierung von Inhalten » Frage 46

Partner A und Partner B teilen sich die Eigentumsrechte an einem Inhalt (in unterschiedlichen Regionen). Was passiert, wenn Partner A einen Anspruch auf ein Video zurückzieht?

Partner A und Partner B teilen sich die Eigentumsrechte an einem Inhalt (in unterschiedlichen Regionen). Was passiert, wenn Partner A einen Anspruch auf ein Video zurückzieht?

  • Partner A verliert die Eigentumsrechte am Inhalt.
  • Die Richtlinie von Partner A wird entfernt, aber die Richtlinie von Partner B bleibt aktiv.
  • Der Anspruch wird an Partner B weitergeleitet, damit dieser das Zurückziehen bestätigen kann.
  • Der Anspruch wird bei beiden Partnern zurückgezogen.

Wieviel ist Deine Zeit wert?

Willst Du die Prüfung YouTube Monetarisierung von Inhalten schneller bestehen und gleich alle Lösungen haben?

Unsere Fragen mit Lösungen & Link zur YouTube-Hilfe als PDF-Datei 🙂

Willst du Zeit & Nerven sparen?

Jetzt Klicken, bezahlen, PDF sofort per Mail bekommen:

PDF YouTube Monetarisierung von Inhalten


▷ Vorherige Frage:

Frage 45

Ein Nutzer lädt ein Mashup-Video mit Szenen aus zwei unterschiedlichen Filmen hoch. Du besitzt die Eigentumsrechte an einem Film in den USA und hast die Abgleichsrichtlinie für die Monetarisierung festgelegt. Der Partner, der die Eigentumsrechte am anderen Film in den USA besitzt, hat ebenfalls eine Abgleichsrichtlinie für die Monetarisierung festgelegt. Welche Richtlinie wird in den USA angewendet?

▷ Nächste Frage:

Frage 47

Was passiert, wenn in einem Szenario mit mehreren Ansprüchen keine Abgleichsrichtlinie festgelegt wird?

▷ Liste der Fragen:

YouTube Prüfungsfragen

YouTube Monetarisierung von Inhalten Fragen