Skip to main content

Google Prüfung für Ads Zertifizierung

Videowerbung » Frage 20

Warum sollten Sie bei einer Google-Videokampagne mit dem Kampagnenziel Markenbekanntheit und Reichweite die Gebotsstrategie Ziel-Cost-per-1000-Impressions (Ziel-CPM) verwenden?

Warum sollten Sie bei einer Google-Videokampagne mit dem Kampagnenziel „Markenbekanntheit und Reichweite“ die Gebotsstrategie „Ziel-Cost-per-1000-Impressions“ (Ziel-CPM) verwenden?

  • Die Gebote werden optimiert, um möglichst viele relevante Nutzer zu erreichen
  • Es werden bisherige Daten analysiert und die Gebote auf Grundlage von Leistungssignalen angepasst.
  • Es werden im Rahmen des festgelegten Tagesbudgets möglichst viele Klicks erzielt.
  • Unter Berücksichtigung des Ziel-CPAs werden möglichst viele Impressionen generiert.

Ähnliche Fragen

Frage 69

Sie erstellen eine Google-Videokampagne mit dem Zielvorhaben „Markenbekanntheit und Reichweite“.
Warum ist die Gebotsstrategie „Ziel-Cost-per-1000-Impressions“ (Ziel-CPM) für Sie am besten geeignet?

Frage 137

Wie können Sie bei einer Google-Videokampagne mit dem Zielvorhaben „Markenbekanntheit und Reichweite“ von der Gebotsstrategie „Ziel-Cost-per-1000-Impressions“ (Ziel-CPM) profitieren?


Wieviel ist Deine Zeit wert?

Willst Du die Google Prüfung Google Ads Videowerbung schneller bestehen und alle Lösungen haben?

150 Fragen ✚ Antworten ✚ Lösung – wie Frage 42

Lernhilfe mit Fragen & Lösungen für Google Ads Zertifizierung als PDF 🥇

Willst du Zeit & Nerven sparen?

Jetzt Klicken, bezahlen, PDF sofort per Mail:

Lernhilfe PDF Google Ads Videowerbung


ᐅ Vorherige Frage

Frage 19

Angenommen, ein potenzieller Kunde steht kurz davor, eine Kaufentscheidung zu treffen. Welche Videoanzeigenformate werden so optimiert, dass Sie ihn genau dann erreichen und so zu einer sinnvollen und messbaren Interaktion anregen können?

ᐅ Nächste Frage

Frage 21

Warum sollten Sie die Tools „Insights Finder“ und „Find My Audience“ nutzen?


ᐅ Liste der Prüfungsfragen

➟ Google Ads Videowerbung Fragen