Skip to main content

Google Ads Videowerbung Frage 8:

Worin besteht der Unterschied zwischen CPC-Geboten (Cost-per-Click) und CPV-Geboten (Cost-per-View)?

Worin besteht der Unterschied zwischen CPC-Geboten (Cost-per-Click) und CPV-Geboten (Cost-per-View)?

  • Bei CPC-Geboten bezahlen Werbetreibende für Klicks, über die Nutzer auf ihre Website gelangen. Bei CPV-Geboten bezahlen sie für Impressionen.
  • Bei CPC-Geboten bezahlen Werbetreibende für Impressionen. Bei CPV-Geboten bezahlen sie, wenn ein Nutzer eine Anzeige mindestens 5 Sekunden lang ansieht.
  • Bei CPC-Geboten bezahlen Werbetreibende für einen Klick auf den YouTube-Kanal, bei CPV-Geboten für Conversions.
  • Bei CPC-Geboten bezahlen Werbetreibende für Klicks auf Anzeigen. Bei CPV-Geboten bezahlen sie, wenn ein Nutzer mit der Anzeige interagiert, z. B. auf einen Call-to-Action klickt oder die Anzeige 30 Sekunden lang ansieht.

Wieviel ist Deine Zeit wert?

Willst Du die Prüfung Google Ads Videowerbung schneller bestehen und gleich alle Lösungen haben?

Über 100 Fragen mit Lösungen und Link zur Google Ads-Hilfe als PDF-Datei

Willst du Zeit & Nerven sparen?

Jetzt Klicken, bezahlen, PDF sofort per Mail bekommen:

PDF Google Ads Videowerbung


➤ Vorherige Frage:

Frage 7:

Wohin wird ein Nutzer weitergeleitet, wenn er auf das Thumbnail einer TrueView Video Discovery-Anzeige klickt?

➤ Nächste Frage:

Frage 9:

_______ können in Google Ads erstellt und verwaltet werden.

➤ Liste der Fragen:

Prüfungsfragen

Fragen Google Ads Videowerbung