Skip to main content

Google Prüfung für Ads Zertifizierung

Videowerbung » Frage 137

Wie können Sie bei einer Google-Videokampagne mit dem Zielvorhaben Markenbekanntheit und Reichweite von der Gebotsstrategie Ziel-Cost-per-1000-Impressions (Ziel-CPM) profitieren?

Wie können Sie bei einer Google-Videokampagne mit dem Zielvorhaben „Markenbekanntheit und Reichweite“ von der Gebotsstrategie „Ziel-Cost-per-1000-Impressions“ (Ziel-CPM) profitieren?

  • Es werden im Rahmen des festgelegten Tagesbudgets möglichst viele Klicks erzielt.
  • Die Gebote werden optimiert, um möglichst viele relevante Nutzer zu erreichen.
  • Unter Berücksichtigung des Ziel-CPAs werden möglichst viele Impressionen generiert.
  • Es werden bisherige Daten analysiert und die Gebote auf Grundlage von Leistungssignalen angepasst.

Ähnliche Fragen

Frage 20

Warum sollten Sie bei einer Google-Videokampagne mit dem Kampagnenziel „Markenbekanntheit und Reichweite“ die Gebotsstrategie „Ziel-Cost-per-1000-Impressions“ (Ziel-CPM) verwenden?

Frage 69

Sie erstellen eine Google-Videokampagne mit dem Zielvorhaben „Markenbekanntheit und Reichweite“.
Warum ist die Gebotsstrategie „Ziel-Cost-per-1000-Impressions“ (Ziel-CPM) für Sie am besten geeignet?


Wieviel ist Deine Zeit wert?

Willst Du die Google Prüfung Google Ads Videowerbung schneller bestehen und alle Lösungen haben?

150 Fragen ✚ Antworten ✚ Lösung – wie Frage 42

Lernhilfe mit Fragen & Lösungen für Google Ads Zertifizierung als PDF 🥇

Willst du Zeit & Nerven sparen?

Jetzt Klicken, bezahlen, PDF sofort per Mail:

Lernhilfe PDF Google Ads Videowerbung


ᐅ Vorherige Frage

Frage 136

Sie erstellen die Creatives für eine Video-Aktionskampagne. Welche Best Practice sollten Sie berücksichtigen?

ᐅ Nächste Frage

Frage 138

Das Zielvorhaben Ihrer Google-Videokampagne besteht darin, die Kaufbereitschaft zu erhöhen.
Worauf sollten Sie sich beim Optimieren der Gebote konzentrieren?


ᐅ Liste der Prüfungsfragen

➟ Google Ads Videowerbung Fragen