Skip to main content

SEO-Kunden aus der Hölle

Nachdem Jens aka Inhouse-SEO so toll beschrieben hat, wie dringend notwendig Ziele und Marketingstrategien für gutes SEO sind, hier ein SEO-Kunden-Witz.

SEO-Kunden aus der Hölle

Kunde: „Wir möchten die Auffindbarkeit verbessern, nicht jedoch zu den Google-Top10 gehören.“

SEO-Berater: „Sie möchten also optimieren ohne gefunden zu werden.“

Kunde: „Wir möchten unsere Texte verbessern, aber nicht um den Preis zusätzlicher finanzieller Aufwendungen oder inhaltlicher Verrenkungen.“

SEO-Berater: „Sie möchten also neue Texte erstellt bekommen, ohne dafür zu bezahlen.“

Kunde: „Wir möchten einen nachhaltig funktionierenden Internetauftritt, jedoch ohne komplexen Aufbau.“

SEO-Berater: „Sie möchten also Überarbeitung der Webseite ohne Onpage-Eingriff.“

Kunde: „Fazit: Wir sollten den eingeschlagenen Weg weiter gehen, unsere Hauptseiten zu optimieren. Parallel werden wir über ein vernünftiges Monitoring die Entwicklung unserer Bemühungen überwachen und im Rahmen unserer Möglichkeiten reagieren.“

SEO-Berater: „Wir sollen also noch weniger tun, weil wir kein Geld für Texte bekommen und in die Webseite keine Eingriffe vornehmen dürfen. Das werden wir mit Monitoring überwachen um dann bestätigen zu können, dass wegen der fehlenden Bemühungen keine Entwicklungen eingetroffen sind. “

Kunde: „Wann bekomme ich Ihr Angebot?“

SEO-Berater: „Es kommt drauf an…

SEO-Kunden im normalen Leben

Lustiges Video wie manche Verhandlungen im normalen Leben aussehen würden:



Ähnliche Beiträge



Kommentare

David 8. Juli 2010 um 01:35

Bist du dir sicher, dass es frei erfunden ist? 😉

Ich kann es toppen!

Kunde (neu gegründetes Unternehmen): „Ich benötige eine neue und optimierte Webseite, jedoch möchte ich damit keine Kundengewinnung betreiben. Meine Befürchtung ist, dass ich mit einer optimierten Webseite zu viele neue Kunden erhalten werde.“

Ich: *verwirrt*

Ich glaube die Ausarbeitung einer passenden Strategie wird sich sehr kompliziert gestalten.


SEOwoman 8. Juli 2010 um 16:32

@Frank: über deinen Kommentar muß ich noch nachdenken 😉


Maxim 9. Juli 2010 um 18:28

aub Waia @ David, leider habt ihr beide ja so recht, sowas gibts wirklich.

@ Frank
Ich verstehs auch nicht, dank dir hab ich jetzt eine schlaflose Nacht vor mir 😀


Oliver 10. Juli 2010 um 21:52

Auch nicht schlecht ist die Version:
Kunde: „Nein, Onpage möchten wir nichts verändern, das ist das Werk unseres verstorbenen Geschäftsführers und das möchten wir nicht antasten“
Ich: „Nicht mal den Startseiten-Title „Herzlich willkommen“?
Kunde: Sagen sie mal, hören Sie mir nicht zu? Es gibt genügend SEOs in dieser Stadt…


SEO Notes 12. Juli 2010 um 10:39

@Oliver: Ich musste einen vor Lachen.

Hätte da auch noch einen:
Kunde: Ihr Konzept klingt sehr gut. Nur baruche ich für den Finanzvorstand noch eine ROI Betrachtung der einzelnen Links, die Sie über SMO generieren wollen um unser Linkbuilding zu unterstützen. Können Sie mir da eine Aufstellung zu erstellen?

Ich: Dies ist eine komplexe Kalkulation, die ich gerne erstelle. Sie müssen jedoch dafür einen Aufwand von etwa dem 2,7fachem des SMO Budgets planen.

Kunde: OK, dann kommen wir auch ohne dieser ROI Betrachtung aus.

Ich: Wirtschaftlich gedacht ist dies keine schlechte Idee.


SEO Kunden aus der Hölle 17. Juli 2010 um 08:19

[…] lustiges und bedenkenswertes gibt es im Artikel SEO-Kunden aus der Hölle | SEOwoman und auf der Webseite Kollegen aus der Hölle. Und was ist euer persönliches Kunden aus der […]


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *