Platz 1 in Google kaufen

Es scheint vielen Menschen die täglich im Internet surfen nicht bekannt zu sein, dass die gelb hinterlegten Anzeigen oberhalb von organischen (organisch = nicht bezahlt) Suchergebnissen, bzw. die Anzeigen rechts von den Suchergebnissen bezahlte Werbe-Anzeigen (rot markiert) namens Google AdWords sind.

platz 1 bei google kaufen


Aber wenn man sich schon so weit nicht “auskennt” wäre doch die Folgerung, dass eine AdWords-Anzeige der “Platz 1 in Google” ist auch eine logische Schlußfolgerung, aber eben SEO-technisch eine falsche Annahme.

Platz 1 in Google bei EBAY kaufen

Einen Platz 1 in Google kann man sich auch NICHT für 29,90 Euro bei EBAY kaufen, auch wenn das Angebot für Laien noch so interessant klingen mag.

platz 1 in google bei ebay kaufen


Warum ist SEO teuer

Selbstverständlich kann man verstehen, wenn viele Firmen-Inhaber oder Marketing-Fachleute angesichts der Preise für SEO-Dienstleistungen nach “günstigen Alternativen” suchen.

Es gibt jedoch kein SEO zum günstigen Festpreis und ich würde jedem empfehlen sich kurz in die SEO-Grundlagen einzulesen, bevor er verschiedene SEO-Agenturen anschreibt und versucht da die Preise zu vergleichen um etwas günstiges zu finden.

Die Frage ist: welche Ziele hat man im Internet und die Antwort darum ganz einfach:

Es kommt drauf an…

Ziel(e) + Marketingstrategie = SEO-Basis

Ein Onlineshop braucht eine andere Strategie als eine News-Seite oder eine reine Webpräsenz eines Unternehmens und damit auch eine komplett andere SEO-Strategie.

Dann kommen noch Punkte dazu wie:

  • Alter der Domain
  • Bestehende Backlinks
  • Budget-Rahmen und Zeit-Rahmen

Google mag Linkkauf nicht

Google ist gegen Linkkauf und straft Projekte die dazu gemeldet werden rigoros mit Penalty etc. ab.

Bereits seit Monaten wird das Thema Linkkauf von russischen und polnischen Seiten in den SEO-Blogs rumgescheucht.

Update: Google Webmaster Guidelines Update: Linktauschprogramme

Also erstmal Hausaufgaben machen: Ziele und Strategie definieren, dann bei der eigenen Webseite anfangen zu optimieren. Dann nachsehen was sich wie gut oder schlecht ausgewirkt hat und wieder “neu einstellen” sprich optimieren. Hört sich nach Arbeit an, oder? Genau, darum ist SEO auch nicht billig!

Nachtrag: SEO-Witz

Kunde: „Wir möchten bei Google auf Platz eins stehen!“
Agentur: „Vielleicht sollten wir erst einmal Ihren Internetauftritt überarbeiten. Es gibt kaum Content, technisch ist er auf einem Stand von vor 10 Jahren, und auch das Layout scheint schon ein paar Tage alt zu sein.“
Kunde: „Nein, nein, das machen wir alles später. Erst mal müssen wir bei Google ganz oben sein!“

15 Kommentare

Einen Kommentar schreiben