Skip to main content

YouTube Monetarisierung von Inhalten » Frage 61

Beim Überprüfen deiner Ansprüche, gegen die Einspruch erhoben wurde, stellst du fest, dass du eine zehnminütige Referenzdatei deiner Nachrichtensendung hochgeladen hast, die einen einminütigen Clip eines Dritten enthält. Wie kannst du das beheben, wenn der Anspruch vom eingebetteten Clip stammt?

Beim Überprüfen deiner Ansprüche, gegen die Einspruch erhoben wurde, stellst du fest, dass du eine zehnminütige Referenzdatei deiner Nachrichtensendung hochgeladen hast, die einen einminütigen Clip eines Dritten enthält. Wie kannst du das beheben, wenn der Anspruch vom eingebetteten Clip stammt?

  • Den Anspruch zurückziehen und das Segment aus der Referenz ausschließen
  • Den Anspruch reaktivieren
  • Den Anspruch zurückziehen, das Segment aber nicht aus der Referenzdatei ausschließen
  • Die Referenzdatei deaktivieren, um Content ID-Übereinstimmungen in Zukunft zu verhindern

Wieviel ist Deine Zeit wert?

Willst Du die Prüfung YouTube Monetarisierung von Inhalten schneller bestehen und gleich alle Lösungen haben?

Unsere Fragen mit Lösungen & Link zur YouTube-Hilfe als PDF-Datei 🙂

Willst du Zeit & Nerven sparen?

Jetzt Klicken, bezahlen, PDF sofort per Mail bekommen:

PDF YouTube Monetarisierung von Inhalten


▷ Vorherige Frage:

Frage 60

Partner A hat seine Eigentumsrechte in Japan festgelegt und Partner B beansprucht Eigentumsrechte am selben Inhalt in Korea. Partner A hat eine Abgleichsrichtlinie für eine weltweite Monetarisierung festgelegt. Partner B hat durch eine Abgleichsrichtlinie festgelegt, dass der Inhalt weltweit beobachtet werden soll. Welche Richtlinie wird angewendet, wenn in einem Nutzervideo eine Übereinstimmung festgestellt und Anspruch auf diesen Inhalt erhoben wird?

▷ Nächste Frage:

Frage 62

Welcher herunterladbare Bericht kann dir dabei helfen, den Anzeigenumsatz für Auszahlungen nach Inhalt aufzuschlüsseln?

▷ Liste der Fragen:

YouTube Prüfungsfragen

YouTube Monetarisierung von Inhalten Fragen