Skip to main content

YouTube Monetarisierung von Inhalten » Frage 49

Auf ein Nutzervideo wird von zwei unterschiedlichen Inhalten Anspruch erhoben. Ein Inhalt besitzt die Eigentumsrechte in Kanada und eine Abgleichsrichtlinie für eine weltweite Monetarisierung. Der andere Inhalt besitzt weltweite Eigentumsrechte und hat sich ebenfalls für eine Abgleichsrichtlinie für eine weltweite Monetarisierung entschieden. Welche Richtlinie wird angewendet?

Auf ein Nutzervideo wird von zwei unterschiedlichen Inhalten Anspruch erhoben. Ein Inhalt besitzt die Eigentumsrechte in Kanada und eine Abgleichsrichtlinie für eine weltweite Monetarisierung. Der andere Inhalt besitzt weltweite Eigentumsrechte und hat sich ebenfalls für eine Abgleichsrichtlinie für eine weltweite Monetarisierung entschieden. Welche Richtlinie wird angewendet?

  • Weltweit monetarisieren
  • Weltweit beobachten
  • In Kanada beobachten, in allen anderen Ländern monetarisieren
  • In Kanada monetarisieren, in allen anderen Ländern sperren

Wieviel ist Deine Zeit wert?

Willst Du die Prüfung YouTube Monetarisierung von Inhalten schneller bestehen und gleich alle Lösungen haben?

Unsere Fragen mit Lösungen & Link zur YouTube-Hilfe als PDF-Datei 🙂

Willst du Zeit & Nerven sparen?

Jetzt Klicken, bezahlen, PDF sofort per Mail bekommen:

PDF YouTube Monetarisierung von Inhalten


▷ Vorherige Frage:

Frage 48

Partner A und Partner B teilen sich die Eigentumsrechte an einem Inhalt (in unterschiedlichen Regionen). Wem wird der Anspruch angezeigt, wenn in einem Nutzervideo eine Übereinstimmung mit diesem Inhalt festgestellt wird?

▷ Nächste Frage:

Frage 50

Wie werden Ansprüche auf von Nutzern hochgeladene Videos in Content ID erhoben, wenn du und andere Partner die Eigentumsrechte an einem einzelnen Inhalt in verschiedenen Regionen besitzen?

▷ Liste der Fragen:

YouTube Prüfungsfragen

YouTube Monetarisierung von Inhalten Fragen