Skip to main content

Google Ads Videowerbung » Frage 161

Die ABCD-Prinzipien für YouTube sollen Werbetreibende dabei unterstützen, wirkungsvolle Creatives zu entwickeln: Attract – Interesse wecken, Brand – Marke herausstellen, und an letzter Stelle: Direct – potenzielle Kunden zur Handlung anregen. Welche Empfehlung haben wir hier ausgelassen?

Die ABCD-Prinzipien für YouTube sollen Werbetreibende dabei unterstützen, wirkungsvolle Creatives zu entwickeln: Attract – Interesse wecken, Brand – Marke herausstellen, und an letzter Stelle: Direct – potenzielle Kunden zur Handlung anregen. Welche Empfehlung haben wir hier ausgelassen?

  • Connect – über ein Cookie auf dem Gerät des Nutzers eine Verbindung herstellen
  • Connect – einen sekundären Marketingkanal für das Follow-up einrichten
  • Connect – mit dem Zuschauer via Drittanbieter-Software kommunizieren
  • Connect – über Emotionen und Storytelling eine Verbindung zum Kunden herstellen

Ähnliche Frage zu ABCD-Prinzipien in Google Ads Videowerbung:

Frage 159
Die ABCD-Prinzipien für YouTube wurden von Google entwickelt, damit Werbetreibende das Beste aus ihren Creatives herausholen können. Dazu gehören: „Attract“ (von Beginn an Aufmerksamkeit erzielen), „Brand“ (auf natürliche und sinnvolle Weise die eigene Marke einbinden) und „Connect“ (Zuschauer durch Emotionen und Storytelling ansprechen).
Wie lautet die letzte Empfehlung der ABCD-Prinzipien für YouTube?


▷ Nächste Frage


Wieviel ist Deine Zeit wert?

Willst Du die Prüfung Google Ads Videowerbung schneller bestehen und gleich alle Lösungen haben?

Über 160 Fragen mit Antworten und Lösungen – wie in unserer Frage 42 – sowie Link zur Google Ads-Hilfe als PDF-Datei

Willst du Zeit & Nerven sparen?

Jetzt Klicken, bezahlen, PDF sofort per Mail bekommen:

PDF Google Ads Videowerbung


Google Ads Videowerbung Fragen

▷ Liste der Prüfungsfragen

➟ Google Ads Videowerbung Fragen